Kodex-Entwurf veröffentlicht

Print Friendly

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 20. Februar 2012 stellt der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) seinen Entwurf für einen Deutschen Kommunikationskodex hier öffentlich zur Diskussion.

Die vorliegende Entwurfsfassung wurde vom Rat nach intensiver Diskussion verabschiedet.

Der Deutsche Kommunikationskodex soll als modernes Regelwerk einen verbindlichen Verhaltensrahmen für die tägliche Arbeit von PR- und Kommunikationsfachleuten schaffen und bindend für die Spruchpraxis des DRPR werden.

Über den Zeitraum von zwei Monaten kann die Entwurfsfassung des Kodex hier kommentiert und direkt mit Ratsmitgliedern besprochen werden. Der Rat sucht so die Diskussion mit der Branche. Anregungen von Praktikern und Theoretikern sind sehr willkommen. Damit will der Rat den Kommunikationskodex auf eine breitere Basis stellen und so ein gemeinsames Verständnis über Standards für die PR- und Kommunikationsbranche erreichen.

Nach Ablauf der zwei Monate werden die entsprechenden Anregungen ins Redaktionsteam weitergegeben, eine Endfassung erstellt, im Rat und auch mit Experten abgestimmt und veröffentlicht.

Wir freuen uns über eine breite Beteiligung und auf den Dialog mit Ihnen!

Ihr Richard Gaul
Vorsitzender des Deutschen Rats für Public Relations

Über den Autor

Richard Gaul (DRPR) Richard Gaul, Jg.1946, bis Mai 2012 Vorsitzender der DRPR; seit Januar 2007 selbständiger Kommunikationsberater - Gesellschafter der „Zehle-Gaul-Communications GmbH“. Zuvor seit 1989 Leiter Bereich „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ der BMW AG, München.

5 Responses to Kodex-Entwurf veröffentlicht

  1. Ein Kommunikationskodex für die deutsche Kommunikationsbranche ist der Grundstein für eine ethische Standardisierung unseres Handelns. Das kann er aber nur dan sein, wenn aus dem Text eine Institution wird; mit der Veröffentlichung allein ist es also nicht getan.

    Ziel muss es sein, 1. dass jeder PR-Schaffende in Deutschland sich daran hält und dass 2. aus dem Nichtbeachten ein echter Image-Nachteil erwächst.

    Deshalb ist mein erster Vorschlag, nicht nur die Verabschiedung des Kodex breit zu kommunizieren (PM an Fach- UND Publikumsmedien), sondern auch die ausgesprochenen Rügen klar und deutlich in die Öffentlichkeit zu tragen.
    Inwieweit sind hier bereits Strategien zur Anwendung des Kodexes entwickelt?

    • Sehr geehrter Herr Janke,

      Sie sprechen uns aus dem Herzen. Genau das wollen auch wir. Mehr Öffentlichkeit für die Kodizes und mehr Öffentlichkeit für unsere Spruchpraxis. Natürlich ist es so, dass wir jeden Spruch, jede Rüge, jede Mahnung veröffentlichen – eine Pressemeldung und eine Veröffentlichung auf unserer Homepage. Das Medienecho ist sehr unterschiedlich – bei sehr namhaften oder spektakulären Fällen wird viel, bei anderen fast gar nicht berichtet. Mir zeigt das, dass der DRPR eine professionellere Basis benötigt, um stetiger mit den Medien arbeiten zu können. Darum haben die Trägerorganisationen heute auch einen neuen Trägerverein des DRPR gegründet, um mit dessen Hilfe die Mittel für zusätzliche Professionalisierung zu sorgen. Gute Ideen sind aber immer willkommen!!

      Gruß
      Heiko Kretschmer

    • Lieber Herr Janke,
      Sie haben sicher völlig recht, dass es wichtig wäre, dass der Kodex als Richtschnur auch befolgt wird und es wäre schön, wenn ein solcher Kodex ein solche Kraft hätte, dass aus dem Nicht-Beachten ein (Image-)Nachteil erwachsen würde. Jedoch scheinen mir das doch etwas sehr fromme Wünsche zu sein, die mir zu geringen Teilen realisierbar scheinen. Was die Kommunikation des Kodex anbelangt, so hoffe ich, dass er jetzt im Berufsfeld (inklusive der geplanten Veranstaltung) etwas breiter diskutiert wird. Dass der Rat PRessearbeit zum Kodex und zu seinen Enscheidungen (z.B. Rügen) macht, ist selbstverständlich, ich bezeifle aber, dass auch Qualitätsblätter wie die FAZ oder die SZ oder der SPIEGEL oder der FOCUS dieses Thema von sich aus aufgreifen. Das kann der Rat nicht erzwingen.
      Mit bestem Gruß
      Günter Bentele

  2. Pingback: Deutscher Kommunikationskodex veröffentlicht! | KONZEPT4

  3. Pingback: PR-Beiträge 08/2012: Kommunikationskodex & Posts | kommunikationsABC.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>